Aktienklassen in China

Chinesische A-Aktien (A-Shares)

Aktien chinesischer Unternehmen, die an den Börsen in Shanghai oder Shenzhen notiert sind und in lokaler Währung gehandelt werden. Diese Aktienklasse ist eigentlich nur Chinesen vorbehalten. Professionelle ausländische Anleger die eine spezielle Lizenz besitzen können in diese Werte unter Auflagen investieren. Daher sind diese Werte inzwischen auch in breiten Aktienindizes mit bis zu 20 Prozent ihres Wertes enthalten.

Chinesische B-Aktien (B-Shares)

Aktien chinesischer Unternehmen, die an den Börsen in Shanghai oder Shenzhen notiert sind und in ausländischer Währung gehandelt werden. Diese Aktienklasse wurde für Ausländer geschaffen und steht jedem zum Investieren offen. Seit die Investitionsbeschränkungen für A-Aktien jedoch gelockert wurden, ist diese Aktienklasse zunehmend illiquider.

Hongkong H-Aktien (H-Shares)

Aktien chinesischer Unternehmen, die an der Börse in Hongkong in Hongkong-Dollar (HKD) gehandelt werden. In diese Aktienklasse steht ebenfalls ausländischen Anlegern offen. Die meisten Großinvestoren bevorzugen H-Aktien, da diese im Vergleich liquider sind.

Menü schließen