Bristol-Myers Squibb

Bristol-Myers Squibb (BMS) ist ein globales biopharmazeutisches Unternehmen mit Sitz in New York. Das Unternehmen entstand 1989 durch die Fusion der Unternehmen Bristol-Myers Company und Squibb Corporation. 2019 übernimmt BMS das Pharmaunternehmen Celgene für 74 Milliarden US-Dollar. Dadurch steigen die Konzernumsätze im Geschäftsjahr 2020 um über 60 % auf 42,5 Milliarden US-Dollar an.

Im Jahr 2020 investiert BMS 11,1 Milliarden US-Dollar in die Entdeckung und Entwicklung neuer Medikamente. Schwerpunkt des Pharmariesen ist der Bereich Herz/Kreislauf, Onkologie, HIV und Immunologie. Weltweit arbeiten 25.000 Menschen für Bristol-Myers Squibb.

Scroll to Top