Die perfekte Headline

Willst du eine Anzeige texten, dann solltest du vier Fünftel deiner Zeit in die Headline investieren. Denn der Erfolg deiner Anzeige hängt zu vier Fünftel von der Headline ab. Mit anderen Worten: Mit einer schlechten Headline verliert deine Werbebotschaft 80 Prozent der Schlagkraft.

Warum ist die Headline so wichtig?

Anzeigen sollen „schön“ sein und deshalb wird die Headline nicht selten vernachlässigt. Eine gute Gestaltung ist natürlich wichtig – lockt aber in Wahrheit keinen Leser aus der Reserve. Denn ein Leser sucht nach Artikeln, die ihn aktuell interessieren – niemand aber sucht nach interessante Werbung. Und trotzdem, jeder Leser hat so seine Gedanken, die ihn beschäftigen. Vielleicht steht ein neuer Computer an, oder er braucht eine neue Küchenmaschine. Dann ist er – bewusst oder unbewusst – auf der Suche nach Informationen über exakt diese Dinge.

Beispiel: Du besitzen eine alte Waschmaschine, die nur noch unwillig wäscht und ständig Wasser leckt. Eigentlich brauchst du schon längst eine neue Maschine, nur fehlt dir die Lust und die Zeit um ein neues Gerät zu besorgen. Und plötzlich bleibst du beim Lesen an einer Schlagzeile hängen: „Ihre neue Waschmaschine für 299 Euro.“ Jetzt hat der Verkäufer garantiert deine Aufmerksamkeit.

Fazit: Du musst dir keine „ausgefallene“ Anzeige aus den Fingern saugen. Denke möglichst einfach und versetze dich in die Gedanken deiner Kundschaft: Bringe deine Anzeige mit der richtigen Headline auf den Punkt. Mache einfache Aussagen – keine Sorge – dein Leser freut sich über unkomplizierte Informationen.

5 Tipps für die perfekte Headline

  • Nicht zuviel Worte: Schreiben keine ewig lange Headline, beschränken dich auf 12 bis 16 Worte. Kurze Schlagzeilen werden vom Leser vielmehr wahrgenommen als lange Schlagzeilen.
  • Lesbarkeit: Vermeiden eine Headline nur in Großbuchstaben. Bleiben bei der üblichen Groß- und Kleinschreibung in deiner Headline. Schlagzeilen in Großbuchstaben sind vergleichsweise schlecht lesbar.
  • Kein Punkt: Kein Punkt am Ende der Headline! Der Leser soll nicht auf den Gedanken kommen, dass das alles war. Im Gegenteil, die Schlagzeile soll den Leser in den Text ziehen, also niemals die Schlagzeile „beenden“.
  • Einfach schreiben: Mache es deinen Lesern so leicht wie möglich. Grundsätzlich! Vermeide Fremdwörter oder verschlüsselte Anspielungen. Im Zweifel ist deine Werbung für die meisten Leser so interessant wie die Nacht dunkel – also werden nicht auch noch kompliziert.
  • Richtige Anordnung: Die Chance, dass deine Headline gelesen wird, steigt – wenn du deine Schlagzeile unterhalb eins Bildes setzt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.