Dividende mit Schokolade

Wer kennt nicht die lila Kuh? Die Marke mit ihrer einzigartigen lilafarbenen Verpackung und Lila, die Milka-Kuh, ist die wohl bekannteste Schokolade der Welt. Aus Alpenmilch hergestellt, begeistert Milka schon seit 1901 Konsumenten in Deutschland und darüber hinaus. Jede Stunde werden weltweit rund 150.000 Tafeln Milka-Schokolade verzehrt.

Der Schweizer Zuckerbäcker Philippe Suchard gründete 1825 eine Confiserie. In einer ehemaligen Wassermühle baute Suchard die Produktion von „fein hergestellter“ Tafelschokolade auf. Anfänglich produzierte der Chocolatier 25 bis 30 Kilogramm pro Tag.

Schokolade wurde ursprünglich ohne Milch hergestellt, hatte daher einen eher herben Geschmack und eine dunkle Färbung. Aus „Milch“ und „Kakao“ entstand das Akronym „Milka“, der Name wurde 1901 als Marke eingetragen. Seither wird Milka-Schokolade in Lörrach (Baden-Württemberg) produziert und die Schokolade in lilafarbenes Papier verpackt.

Der Milka-Schriftzug wurde 1962 registriert und ab 1973 debütierte Lila, die Milka-Kuh in Printmedien und TV. Noch heute werden jährlich 140.000 Tonnen Schokolade in Lörrach produziert – das entspricht 1,4 Milliarden Tafeln Schokolade. Weiter Produktionsstandorte sind Bludenz in Österreich (etwa 60.000 Tonnen), Straßburg (FR), Bratislava (SK), Posen (PL) und das belgische Herentals.

Milka wird in vielen Varianten als Submarken weiterentwickelt. Diese stehen für Pralinen (lila Herzen), Cookies oder Kuchensnacks (Tender) und vieles mehr. Praktisch wird jede süße Leckerei lila verpackt und den Konsumenten weltweit zum Genuss angeboten. Regelmäßig produziert das Schokoladen-Imperium Osterhasen und Weihnachtsmänner, selbstverständlich im entsprechenden Milka-Design.

Mika funktioniert auch als Branding-Partner. So wurde in Deutschland ein Langnese-Spot mit Milka ausgestrahlt, im Gegenzug bedruckte man fünf Millionen Tafeln Schokolade mit dem Schriftzug „Cremissimo“ von Langnese. Milka kombiniert mit Marken wie Oreo und Philadelphia, ein Frischkäse mit Schokoladengeschmack. Milka, Oreo und Philadelphia gehören allesamt zu Mondelez International.      

Scroll to Top