Finanzierung und Leasing

Die Finanzierung ist eine Option, die ein Unternehmer nutzt, wenn er sich zum Kauf eines hochpreisigen Produkts entscheidet und den Gesamtbetrag durch Zahlung in regelmäßigen Raten begleicht. Bei der Finanzierung sind Anzahlungen üblich, nicht jedoch zwingend erforderlich. Bei der Finanzierung gilt der Unternehmer als Eigentümer des Produkts, für die Investition macht der Unternehmer Zinsen und Abschreibung als Kosten geltend.

Leasing ist eine Option, bei dem eine Leasinggesellschaft das hochpreisige Produkt einkauft, voll finanziert und an den Nutzer bzw. Unternehmer verleiht. Für die Nutzung wird eine bestimmte Laufzeit und ein kalkulatorischer Restwert vereinbart. Eine Anzahlung ist bei gewerblichem Leasing unüblich. Alle diese Faktoren fließen in die Leasingrate. Die Leasinggesellschaft bleibt Eigentümer des Vermögenswertes und verbucht die Wertminderung. Der Unternehmer macht die fixen Leasingraten als Betriebsausgaben steuerlich geltend.

Scroll to Top