Telefon 089 800 450 24
Henkel

Henkel

Denkt man heute an Henkel, dann denkt man unweigerlich auch an den traditionellen Standort Düsseldorf. Dabei fing 1876 alles zunächst in Aachen an. Der Kaufmann Fritz Henkel hatte eine interessante Geschäftsidee und gründete das erste Unternehmen zur Herstellung von pulverförmigem Waschmittel. Aber schon zwei Jahre später kam er dann mit seinem Unternehmen nach Düsseldorf, um von der besseren Verkehrsanbindung profitieren zu können.

Der erste Unternehmenssitz in Düsseldorf wurde wegen des großen Erfolgs seines Produkts schnell zu klein, ebenso der zweite Unternehmenssitz. Der nächste Standort war für die damalige Zeit viel zu groß für Henkel, aber die Entscheidung war dennoch richtig. Noch heute produziert Henkel an diesem Standort in Holthausen.

Sein schon erwähntes Waschpulver mit Namen Persil war schon im Jahr 1922 das bekannteste Produkt, das man aus Düsseldorf kannte. In jener Zeit wurden in immer mehr Städten die Persil-Uhren errichtet, die als frühe Werbekampagne mit der „weißen Frau“ des Unternehmens ihr Ziel nicht verfehlten.

Aus der wirtschaftlichen Not der Zwanziger Jahre heraus entwickelte Henkel erste Klebstoffe für die eigenen Verpackungen. Dieser Umstand entpuppte sich als Glücksfall, denn daraus entstand letztlich ein kompletter separater Wirtschaftszweig, der Henkel zum Experten im Klebstoffsegment machte.

Dritter Strang ist der Sektor Beauty Care (Schönheitspflege), der anfänglich Feinseife und Haarfärbeprodukte umfasste und im Laufe der Jahre und Jahrzehnte immer durch weitere hochwertige Produkte immer weiter ausgebaut wurde.

Heute umfassen die Bereiche Laundry & Home Care (Wasch- und Reinigungsmittel), Beauty Care und Adhesive Technologies (Klebstoffe) jeweils eine breite Produktpalette mit unterschiedlichen Speziallösungen für den privaten wie gewerblich/industriellen Bereich.

Das heutige DAX-30-Unternehmen beschäftigt weltweit rund 50.000 Mitarbeiter und ist in mehr als 120 Ländern rund um den Globus vertreten. Henkel konzentriert sich heute längst nicht mehr nur auf die Produktion und Weiterentwicklung der eigenen Wirtschaftszweige, sondern ist in praktisch allen relevanten Wachstumsmärkten vertreten.

Menü schließen