Liebe Leserinnen, liebe Leser,

der Zinssatz für Ersparnisse liegt praktisch bei null Prozent.

Die Finanzinstitute sind dazu übergegangen, größere Bankguthaben mit Negativzinsen zu belegen. Früher wurden Sparer belohnt, heute werden Sparer bestraft. Da stellt sich für viele Menschen schon die Frage, wie geht es weiter? Wie lässt sich – angesichts steigender Inflation – überhaupt noch eine positive Rendite erwirtschaften?

Selbstverständlich gibt es alternative Kapitalanlagen, mit denen sich langfristig attraktive Renditen erzielen lassen. Nur trauen sich viele Menschen nicht zu, eigenes Geld selbstverantwortlich anzulegen.

Diese Webseite stellt Ideen, Fakten und Recherchen zur Verfügung, die helfen sollen, langfristig Vermögen aufzubauen, um damit eine gewisse finanzielle Unabhängigkeit zu erlangen. Die Inhalte richten sich sowohl an Neueinsteiger als auch an fortgeschrittene Anleger.

Investieren kann man lernen

Für private Anleger stehen verschiedene Anlageklassen (Assets) zur Verfügung, die unterschiedliche Rendite-Risiko-Profile aufweisen. So findet sich leicht eine gute Alternative zum Sparbuch: Eine kluge Mischung der unterschiedlichen Assets bietet Chancen, selbst für eher risikoscheue Sparer

  • Warum in Aktien investieren?
  • Warum in Anleihen investieren?
  • Warum in Gold investieren?
  • Warum in Immobilien investieren?
  • Warum in Kryptowährung investieren?

Die wichtigste Richtschnur bei der Geldanlage ist der gesunde Menschenverstand. Damit ist bereits viel gewonnen, denn Gier und Ungeduld sind weniger hilfreich als Realitätssinn und ein langfristiger Anlagehorizont. Etwas tieferes Wissen kann nicht schaden und fördert die Rendite.

Cookie Consent mit Real Cookie Banner