Lilly wurde 1876 von Colonel Eli Lilly gegründet, einem Mann, der sich der Entwicklung qualitativ hochwertiger Medikamente verschrieben hatte, die in einer Zeit unzuverlässiger Elixiere, die von fragwürdigen Charakteren verkauft wurden, echte Bedürfnisse befriedigten.

100 Jahre Insulin

1921 gelang Forschern der Universität Toronto ein wissenschaftlicher Durchbruch: die Entdeckung von Insulin für die Behandlung von Diabetes beim Menschen. Patient Nr. 1 war der junge Leonard Thompson, 1922 retten ihn die ersten Insulininjektionen das Leben. 1923 brachte Lilly das erste Insulinpräparat auf den Markt, bis dahin war Diabetes eine tödliche Krankheit.

Das US-Unternehmen aus Indianapolis ist, 145 Jahre nach der Gründung, mit 24,54 Milliarden US-Dollar Umsatz (2020), zu einem der größten Pharmakonzerne der Welt aufgestiegen. Forschungsgebiete sind Diabetes, Krebs, Immunologie, Schmerz und Neurodegenerative Erkrankungen. Lilly beschäftigt weltweit rund 35.000 Mitarbeiter.

Cookie Consent mit Real Cookie Banner