Pepsi
Pepsi Company

Pepsi

“For the Love of It” 

Die heutige Firma PepsiCo ging 1965 aus einem Zusammenschluss von Pepsi-Cola, dessen Wurzeln bis in das Jahr 1898 zurückreichen, und Frito-Lay hervor. Frito-Lay selbst ist ein Zusammenschluss zweier Chips-Unternehmer, welche beide 1932 gegründet wurden: Die texanische Frito Company setzte derzeit auf Maischips, der Gründer Herman Lay hingegen auf Kartoffelchips. 1961 fusionierten die Chips-Hersteller.

Damit nicht genug: 2001 fusionierten PepsiCo und die Quaker Oats Company, so schuf man einen globalen Lebensmittel- und Getränkehersteller. Quaker Oats wurde 1901 in Ohio durch den Zusammenschluss von vier Hafermühlen gegründet. Heute steht die Marke für Hafer-Produkte, Frühstücks-Cerealien, Müsli-Varianten und Snacks (Chewy-Bars).

1898 verkaufte der Apotheker Caleb Bradham aus North Carolina seine erste Pepsi-Cola an Kunden. 120 Jahre später erzielte PepsiCo einen Nettoumsatz von über 64 Milliarden US-Dollar (2019 netto 67 Milliarden US-Dollar). Pepsi-Produkte werden täglich von mehr als einer Milliarde Konsumenten in mehr als 200 Länder und Territorien genossen. 23 Marken wie Lay´s, Doritos, Lipton, 7UP, Pepsi, Quaker, Gatorade, und Tropicana erzielen mehr als ein Milliarde US-Dollar Umsatz pro Jahr.

Menü schließen