Sechs Tipps zur Baufinanzierung

Baukredite waren in den letzten Jahren günstig zu bekommen. Diese Phase der niedrigen Zinsen neigt sich dem Ende zu. Die Banken drehen – langsam, aber stetig – an der Zinsschraube und verteuern die Baukredite.

Viele Investoren – vor allem aber junge Familien – geraten in ein Dilemma. Einerseits liegt der Preis für eine Immobilie vielerorts jenseits von „Gut und Böse“, was die Möglichkeiten viele Kaufwillige auf ein Minimum reduziert. Andererseits: Wer geduldig auf günstigere Kaufpreise für ein Eigenheim wartet, muss am Ende mit deutlich höheren Zinsen rechnen. So oder so beißt sich die Katze in den eigenen Schwanz. Im Folgenden beschreibe ich meinen Lesern sechs praktische Tipps zur Baufinanzierung.

Tipp Nr. 1 – Die richtige Zinsbindung

Je länger die Zinsbindung, desto höher fallen die Zinsen aus. Für kürzere Laufzeiten bieten die Banken günstigere Konditionen für eine Hypothek an. Allerdings ist für die meisten Menschen der Kauf einer Wohnung oder eines Hauses, ein eher langfristiges Investment. Ein ausgesprochen langfristiges Investment! Hinzu gilt zu berücksichtigen, die meisten Familien erwerben Wohneigentum i.d.R. nur einmal im Leben. Investoren ticken da ein wenig anders.

Wie auch immer – aktuell (Juli 2021) schließen Käufer ihre Hypotheken – mit zehnjähriger Zinsbindung – zu etwa ein Prozent Zinsen ab. Das ist günstig, aber bereits doppelt so hoch wie Ende vergangenen Jahres, wo bis zu 0,5 Prozent Zinsen möglich waren. Unter Experten ist die Tendenz eindeutig, und der langfristige Zins bewegt sich wieder nach oben. Das sieht der Autor ähnlich, deshalb der kluge Rat: Je nach persönlicher Situation ist die Überlegung einer längerfristigen Zinsbindung (zum Beispiel 15 bis 20 Jahre) eine Überlegung wert. Die anfänglich vielleicht weniger günstigen Konditionen werden mit der Laufzeit aufgefangen. Eine clevere Strategie bei der Tilgung, in dieser längeren Laufzeit, hilf zusätzlich, dazu später mehr.    

Tipp Nr. 2 – Die richtige Tilgungsrate

Tipp Nr. 3 – Das richtige Maß an Eigenkapital

Tipp Nr. 4 – Die richtige Kalkulation der Nebenkosten

Tipp Nr. 5 – Die richtige Kalkulation der Mieteinnahmen

Tipp Nr. 6 – Die Leben verläuft nicht gerade

Menü schließen