Broadcom

\”Connecting Everything\”

Broadcom ist ein global führendes Unternehmen im Bereich Infrastrukturtechnologie, das auf 50 Jahre Innovation und herausragende Ingenieurkunst aufbaut. Broadcom hat seine Wurzeln im technologischen Erbe von AT&T/Bell Labs, Lucent und Hewlett-Packard. Heute entwickelt und liefert Broadcom eine breite Palette von Halbleiter- und Softwarelösungen, die unsere Welt verbinden. Die Lösungen von Broadcom umfassen:

  • Hardware für Rechenzentren, Datenspeicher (Cloud-Server) und Netzwerke.
  • Software mit Schwerpunkt auf Mainframe, Cybersicherheit und Industrieautomation.
  • Komponenten für Telekommunikation und Smartphone.

Broadcom, mit Sitz in San José, beschäftigt weltweit über 19.000 Mitarbeiter und setzt 27,45 Milliarden US-Dollar im abgelaufenen Geschäftsjahr 2021 um.

Meilensteine

1961 wird Avago, als Abteilung des amerikanischen Druckherstellers Hewlett-Packard, gegründet. Der ursprüngliche Fokus von Avago lag auf Optoelektronik (LED-Technik), nach und nach verschob sich das Geschäftsmodell in Richtung Halbleiter.

1999 gliedert HP einige Abteilungen, einschließlich der Halbleitersparte, unter dem Namen Agilent aus. Agilent veräußert 2005 das Geschäft mit Halbleiter für 2,66 Milliarden US-Dollar – als Avago – an Investoren um Silver Lake und KKR. Das Private-Equity-Konsortium bringt Avago Technologies 2009 an die Börse.

Das „ursprüngliche“ Broadcom wird 1991 von Henry Samuel, Professor an der University of California und dem Studenten Henry Nicholas gegründet. Entwickelt werden Schaltkreise für Ethernet, WLAN, Modems und Mobiltelefone.

2015 kündigt Konkurrent Avago (Umsatz 2014 = 4,9 Mrd. US$) die Übernahme von Broadcom (Umsatz 2014 = 8,4 Mrd. US$) an. Die Transaktion über 37 Milliarden US-Dollar wird mit 17 Mrd. US$ Cash und 32 Prozent der Aktien von Avago bezahlt und 2016 abgeschlossen. Im Zuge der Übernahme benennt sich Avago um in Broadcom, der Firmensitz ist Singapur.

  • 2018 übernimmt Broadcom für 18,9 Milliarden US-Dollar CA Technologies, eines der größten Softwareunternehmen der Welt.
  • 2019 übernimmt Broadcom für 10,7 Milliarden US-Dollar die Enterprise-Sparte und Namensrechte von Symantec, der Spezialist für Cybersicherheit.  
Von Singapur nach San José

Das ursprüngliche Unternehmen Broadcom wurde 2016 von Avago Technologies gekauft und der Hauptsitz nach Singapur verlegt. Nun befindet sich der Stammsitz wieder im kalifornischen San José. Hintergrund ist der gescheiterte Übernahmeversuch von Qualcomm. Broadcom hatte den Chiphersteller Qualcomm in einem 146 Milliarden US-Dollar schweren Übernahmeversuch aufkaufen wollen, scheiterte jedoch am Veto – aus Gründen der nationalen Sicherheit – des US-Präsidenten. Broadcom erhofft sich durch die Verlegung des Stammsitzes, künftig US-amerikanische Unternehmen einfacher kaufen zu können.