Was ist ein ETF?

Exchange Traded Funds (ETFs) oder zu Deutsch börsengehandelte Indexfonds vereinen die Vorteile von einzelnen Aktien oder Anleihen und aktiv gemanagten Fonds. Mit anderen Worten, Anleger können über einem einzigen an der Börse gehandelten ETF-Anteil in eine Vielzahl von Wertpapieren investieren und bleiben gleichzeitig flexibel.

Ein ETF ist ein Investmentfonds der fortlaufend an der Börse gehandelt wird. Im Normalfall wird ein ETF nicht über die emittierende Investmentgesellschaft, sondern über die Börse erworben oder veräußert. ETF-Anteile verbriefen ebenso wie normale Fonds-Anteile einen anteiligen Besitz an einem Sondervermögen.

Ein weiteres Merkmal von ETFs ist ihre passive Anlagestrategie, da sie die Wertentwicklung eines Basisindex abbilden. ETFs investieren direkt in alle Mitglieder des Basisindex, oder eine Auswahl, und erreichen damit eine Wertentwicklung, die nur minimal vom Basisindex abweicht.

Ein Basisindex ist unter anderem der DAX in Deutschland oder der Dow-Jones-Index in den USA. Im DAX sind aktuelle 30 Unternehmen gelistet, von Adidas über Linde bis zu Volkswagen und Vonovia. Durch den Kauf eines einzelnen DAX-ETFs wird der Anleger automatisch zum Anteilseigner von 30 führenden deutschen Unternehmen.

Im Gegensatz zum herkömmlichen Fond (bis zu 5 % Ausgabeaufschlag plus jährliche Gebühren zwischen 1 % bis 3 % pro Jahr) ist ein ETF äußerst preisgünstig. Die Pauschalgebühr (genannt TER = Total Expense Ratio) kann deutlich unter 0,20 % pro Jahr liegen. Kleine und spezialisierte ETFs verlangen etwas mehr, aber immer noch deutlich unter 1 % pro Jahr.

Der Grund dafür ist, dass kein aktives Management notwendig ist, bei dem Kosten für aufwendiges Research und Marktanalyse anfallen. Ein weiterer Grund sind effizient arbeitende Handelsplattformen, permanent gestellte An- und Verkaufskurse sorgen für hohe Liquidität, womit die Unterschiede zwischen An- und Verkaufskursen (Geld-Brief-Spannen) in der Regel sehr gering sind.

Transparenz

Bei jeder Form der Geldanlage sollte dem Anleger Transparenz wichtig sein. Die Wertentwicklung eines ETFs lässt sich 1:1 am Index ablesen. Zum Beispiel steigt der DAX, steigt auch ein entsprechender DAX-ETF. Das Gleiche gilt selbstverständlich für fallende Kurse. Ein ETF ist an der Index-Entwicklung gekoppelt und die Bewertung erfolgt in Echtzeit. Die Koppelung eines ETFs an einen anerkannten Index (DAX, Euro Stoxx 50, Dow Jones, Nikkei) vermeidet Ungewissheiten und Überraschungen hinsichtlich der Anlagepolitik des Fonds.

Tägliche Wertentwicklung

Der “Indicative Net Asset Value” (iNAV) eines jeden ETF wird während der Börsenhandelszeit mindestens einmal pro Minute berechnet. Er stellt einen Näherungswert des Fondsvermögens im Handelsverlauf dar. Das aktuelle Fondsvermögen wird auf der Basis der Kurse der Einzelpositionen im Fondsportfolio ermittelt. Die täglich aktualisierte Zusammensetzung fließt in die Berechnung ein. Zu den Einzelpositionen des Fondsportfolios werden außerdem die Barmittel des Fonds addiert. Das so berechnete Fondsvermögen geteilt durch die Zahl der im Umlauf befindlichen Fondsanteile ergibt den iNAV-Wert.

Handelsspanne

Bei den meisten ETFs ist die Handelsspanne (Spread), also der Unterschied zwischen ihrem Geld- und Briefkurs (An- und Verkaufspreis), sehr gering. Sehr liquide ETFs, zum Beispiel solche, die Indizes auf entwickelte Aktien- oder Rentenmärkte abbilden, zeigen an den Börsen Geld-Brief-Spannen von meist unter 0,1 Prozent. Bei Index-Produkten, die Schwellenländer-Märkte abbilden, kann die Handelsspanne hingegen auch höher ausfallen.

Hohe Flexibilität

Der Börsenhandel mit ETFs eröffnet die Möglichkeit, mit Fonds auf aktuelle Marktsituationen schnellstens zu reagieren. Darüber hinaus eignen sich ETFs für die unterschiedlichsten Anlagestrategien – ob als Absicherungswerkzeug (Hedging), für Vermögensübertragungen und Cashflow-Management, als Alternative zu Futures oder ganz allgemein als Teil der taktischen oder strategischen Asset Allokation. ETFs werden so auch häufig als Mittel eingesetzt, um sofort in einen ganzen Markt zu investieren.

Scroll to Top