Was ist passives Investieren?

Du hast keine Ahnung von der Börse? Du hast keine Lust auf tägliche Börsennachrichten und Börsenkurse? Das ist vollkommen in Ordnung. Weniger in Ordnung ist, deshalb am guten alten Sparbuch festzuhalten. Für dich kommt ganz klar das passive Investment in Frage.

Einfach erklärt, passives Investment bedeutet, dein Kapital langfristig und möglichst breit an der Börse einzusetzen. Als Anleger, der du diese Strategie verfolgst, verkaufst du kurzfristig kein einziges Wertpapier, egal in welche Richtung die Börse tendiert. Ein Börsencrash wird so ausgestanden und ein Börsenhoch im Gegenzug mitgenommen.

Neueinsteiger und Sparfüchse

Für Neueinsteiger ist passives Investieren ideal, um das Handwerk eines Anlegers mit möglichst wenig Risiko zu erlernen. Selbst Sparfüchse kommen auf ihre Kosten, denn wer wenig handelt, zahlt wenig Gebühren. Als besonders günstig gelten ETFs, mit einem Bruchteil der Kosten, im Vergleich zu einem gemanagten Fond. Inzwischen bieten zahlreiche Broker kostenlos Sparpläne und Depotverwaltung an.

Strategie schlägt Sparbuch

Zitat André Kostolany: „Kaufen Sie Aktien, nehmen Sie Schlaftabletten“.

Damit will uns der berühmte Börsenguru sagen, dass sich Geduld an der Börse langfristig auszahlt. Als passiver Anleger versuchst du nicht Unternehmen zu analysieren und Kurse zu lesen, um zusätzlichen Gewinn durch Spekulationen zu erzielen. Die Rendite ist das, was der Markt hergibt und wie er sich entwickelt.

Wichtig beim passiven Investment ist, dein Kapital breit anzulegen, niemals solltest du dein ganzes Geld auf eine einzige Karte setzen. Hierfür bieten sich idealerweise ETF an, die einen konkreten Index, zum Beispiel DAX oder MSCI World abbilden, damit kaufst du dich unkompliziert in einen breit aufgestellten Markt ein. ETF ist die Abkürzung für Exchange Traded Fund.

Der MSCI World beinhaltet über 1.600 Unternehmen aus entwickelten Industrieländern. Mit anderen Worten: Beim Kauf eines Anteils am ETF verteilt sich dein Kapital auf viele Hundert unterschiedliche Unternehmen, aus verschiedenen Branchen und Regionen. Die breite Streuung begrenzt so dein Risiko als Anleger.

Scroll to Top