Telefon 089 800 450 24
Intel

Intel

Als international tätiger Halbleiterhersteller hat sich Intel (abgeleitet vom englischne INTegrated ELectronics = Integrierte Elektronik) seit seiner Gründung 1968 mehr als nur einen guten Namen gemacht. Das Unternehmen, das seinen Hauptsitz im legendären Silicon Valley hat, nimmt heute allein im Sektor Mikroprozessoren einen Marktanteil von rund 80 Prozent für sich ein. Die wesentlichen weiteren Marktsegmente des Unternehmens liegen in verschiedenen Arten von Mikrochips für Computer oder Mobilgeräte, in Chipsätzen für Mainboards, im Bereich Netzwerkkarten und im Sektor WLAN. Weitere Gruppen sind die Embedded CPUs und Flash-Speicher.

Am Anfang von Intel war der Speicher. Diesen wollte das frisch gegründete Unternehmen erstmals auf Halbleiterbasis entwickeln und damit die bisherige Speichertechnologie ablösen. Hier zeigte man sich durchaus als Pionier, denn die Halbleitertechnik auf Siliziumbasis steckte damals noch in den Anfängen der Entwicklung. Schon in den ersten Jahren nach Firmengründung gelangen auf Basis der neuen Entwicklungen erste Meilensteine, die die Speichertechnologie revolutionierten.

Die Entwicklung von Speicherlösungen war bis in die 1980er Jahre das Kerngeschäft von Intel. Die immer stärker werdende Konkurrenz aus Fernost jedoch machte auch in Silicon Valley ein Umdenken zu neuen Strategien möglich und so begann das Unternehmen mit dem Siegeszug des Personal Computers (PC) mit der Entwicklung eigener Mikroprozessoren.

Dieser neue Sektor entwickelte sich in den folgenden Jahren zum Kerngeschäft und war in immer mehr PCs und Großrechnern zu finden. 2006 war ein weiterer Höhepunkt, als erstmals in einem Apple Macintosh ein Intel Prozessor verbaut wurde. Bislang hatte Apple auf Motorola gesetzt, vertraute bei immer weiter steigenden Ansprüchen an die Prozessorleistung nun aber dem Marktführer.

Was bei stationären Rechnern ohnehin der Fall ist, scheint sich nun auch im mobilen Markt fortzusetzen. In immer mehr Smartphones und Tablet PCs sind leistungsstarke und dennoch energiesparende Prozessoren von Intel verbaut. Die Chipsätze von Intel für mobile Geräte haben durchaus das Zeug, auch hier dem Unternehmen in den kommenden Jahren einen satten Marktanteil zu sichern.

Menü schließen